aktuelles


Projektansicht „Die Geschichten der Dinge“, Halle 14 - Zentrum für zeitgenössische Kunst, Leipzig, 2016, Foto: Halle 14

Auf die Thematik der Migration und Integration reagieren Kunstvereine auf schnelle und flexible Art und Weise. Ob durch Ausstellungen zu diesen Aspekten oder durch aktive Zusammenarbeit mit Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten, z.B. in Kunstworkshops - Kunstvereine verfolgen hierbei das gleiche Ziel: sowohl Themen zu reflektieren, die mit demjenigen der Flucht und einem Verlust von Heimat einhergehen als auch das Verständnis der Situation der Geflüchteten in der Öffentlichkeit zu sensibilisieren, Sprachbarrieren zu überwinden und dabei einen anderen Kontext zur Auseinandersetzung mit neuen Herausforderungen anzubieten.

 

¬ Pressemitteilung


Inga Danysz, Silicone Painting No.11, 2015, Aluminium, Holz, Silikon, Pigmente, 100 x 45 x 5 cm

Columbus-Förderpreis für aktuelle Kunst in Kooperation mit der ADKV 2016

 

Inga Danysz mit dem „Columbus-Förderpreis für aktuelle Kunst in Kooperation mit der ADKV“ 2016 ausgezeichnet

 

[Pressemitteilung // Press release]

[mehr unter Projekte]


Atelierbesuch bei Marianna Uutinen (Foto: Celia Hillo)

Der Vorstand der ADKV knüpft Kontakte zu europäischen Kulturinstitutionen

Auf Einladung des Finnland-Instituts in Berlin besuchte der ADKV-Vorstand die Ausstellung zeitgenössischer finnischer KünstlerInnen „Pilgrimage. Wege nach Wiepersdorf“ in den Institutsräumen. Die Leiterin Frau Dr. Laura Hirvi begrüßte die ADKV Vertreter und führte durch die Ausstellung mit Arbeiten u.a. von Elsa Salonen und Dafna Maimon. Im Anschluss besuchte man die Künstlerateliers von Ville Kylätasku, Marcus Eek, Olli Piippo und Marianne Uutinnen.
Mit solchen Aktivitäten will sich der Vorstand zukünftig vermehrt mit europäischen Kulturinstitutionen vernetzen.