Jahresgabe

Pit in a thicket

Sohail, Masar

In seinen Filmen und Arbeiten auf Papier konterkariert Masar Sohail die Vorstellung einer Gesellschaft, die sich per definitionem als das „Gesunde“ artikuliert und auf alles, was deren Existenz bedroht, mit Abstoßung reagiert. Er stellt diesem Konstrukt das Bild einer Gesellschaft als wildem Tier entgegen: wir lernen, wann es am gefährlichsten und wann am zahmsten ist. Wir lernen die Töne verstehen, die es ausstößt und ebenso finden wir die Töne heraus, die wir ausstoßen müssen, um es zu beruhigen oder es in Wut zu bringen. Was diesem Untier angenehm ist, nennen wir gut, was es wild macht, nennen wir schlecht. Somit erzählen die Bilder Sohails auch immer von sozialer Atomisierung und sind einer Pluralität marginalisierter Stimmen gewidmet.