Pressemitteilung

ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine 2017 – Einundzwanzig Kunstvereine nominiert

Berlin/Köln, 14. Februar 2017. Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine (ADKV) gibt die Nominierungen für den diesjährigen Preis für Kunstvereine bekannt. Der Preis wird seit 2006 in Kooperation mit der ART COLOGNE verliehen und würdigt die innovative Ausstellungspraxis und herausragende Kunstvermittlungsarbeit der Kunstvereine.

Nominiert sind:

  1. Galerie Nord / Kunstverein Tiergarten, Berlin
  2. Schinkelpavillon, Berlin
  3. Kunstverein Braunschweig
  4. Kunstverein Bremerhaven
  5. Hartware Medienkunstverein Dortmund
  6. riesa efau, Dresden
  7. TMA Trans-Media-Akademie Hellerau, Dresden
  8. Kunstverein in Hamburg
  9. Kunstverein St. Pauli, Hamburg
  10. Kunstverein Hannover
  11. Kunstverein Heilbronn
  12. D21 Kunstraum Leipzig
  13. Overbeck Gesellschaft - Verein von Kunstfreunden, Lübeck
  14. Kunstverein Ludwigshafen
  15. Kunstverein Neuhausen
  16. Kunstverein Schwimmhalle Schloss Plön
  17. Kunstverein Reutlingen
  18. Neuer Saarbrücker Kunstverein
  19. Kunstverein Schwerin
  20. Württembergischer Kunstverein, Stuttgart
  21. Nassauischer Kunstverein Wiesbaden


Der Nassauische Kunstverein Wiesbaden kann aufgrund der Vorstandsarbeit seiner Leiterin im ADKV Vorstand bei der Preisvergabe nicht berücksichtigt werden.

Sechzehn Vertreter der zeitgenössischen Kunstszene nominierten unter den dreihundert Mitgliedern der ADKV o.g. Kunstvereine für den diesjährigen „ADKV-ArtCologne Preis für Kunstvereine“. Die NominatorInnen kommen jeweils aus einem Bundesland und sollen so gewährleisten, dass möglichst alle Mitgliedsvereine der ADKV eine Chance zur Nominierung erhalten. Von der Preisvergabe ausgeschlossen sind die Kunstvereine der ADKV-Vorstandsmitglieder sowie die Preisträger der letzten Jahre.

Den Nominierungen liegen Auswahlkriterien zugrunde wie z.B. die Förderung experimenteller künstlerischer Ansätze; Entwicklung neuer Präsentations- und Vermittlungsformen; Erprobung neuer Kommunikationsformen über Kunst; Vermittlung durch Führungen, Diskussionen, Rahmenprogramme, Publikationen; Aufbau interdisziplinärer Netzwerke oder die kulturpolitische Arbeit vor Ort.

Der Preis ist mit 8.000 Euro dotiert, die von der ART COLOGNE gespendet werden. Die älteste Kunstmesse der Welt würdigt damit das leidenschaftliche Eintreten der Kunstvereine für die zeitgenössische Kunst. Die von bürgerschaftlichem Engagement getragene Institution Kunstverein kann in Deutschland auf eine über 200-jährige Geschichte zurückblicken. 1980 gegründet, vereint die ADKV heute rund 300 Kunstvereine. Neben Vernetzung, Weiterqualifizierung, Austauschmöglichkeiten und Kooperationen bietet die ADKV praktische Erfahrungen aus 35 Jahren Dachverbandsarbeit.

Unter den Nominierten wird im März eine Jury den Preisträger ermitteln. Der Preis wird am Freitag, 28. April 2017 um 15 Uhr auf der Art Cologne in Köln verliehen.

Bisherige Preisträger des ADKV - ART COLOGNE Preises für Kunstvereine

Kunstverein Arnsberg und Kunstverein Harburger Bahnhof, Hamburg (2016); Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf (2015); Bielefelder Kunstverein (2014); Neuer Berliner Kunstverein (n.b.k.) (2013), Badischer Kunstverein, Karlsruhe (2012); Kunstverein Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft (2011); Kölnischer Kunstverein (2010); Heidelberger Kunstverein (2009); Salzburger Kunstverein und Westfälischer Kunstverein, Münster (2008); Kunstverein Wolfsburg (2007); ACC Galerie Weimar (2006).

Den Art Frankfurt Preis für Kunstvereine (Vorgängerpreis) haben folgende Kunstvereine erhalten

2005 – Kölnischer Kunstverein; 2004 – Fri-Art Centre d'Art Contemporain, Fribourg (Schweiz); 2003 – Kunstverein Wilhelmshöhe, Ettlingen; 2002 – Frankfurter Kunstverein; 2001 – Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Bremen 2000 – Neuer Aachener Kunstverein

Kontakt: Daniela Dietsche, Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine, dietsche [at] kunstvereine.de