Jahresgabe

Gentle Touch

Katja Lell

Die Fotografie „Gentle Touch“ von Katja Lell zeigt eine Anordnung von Gegenständen, ähnlich eines experimentellen Versuchsaufbaus in den Natur-wissenschaften. Der Verlauf des Lichtstrahls eines Laserpointers gibt die Richtung eines scheinbar logischen, kausalen Zusammenhangs der Objekte zueinander vor. 
Die Arbeit steht in formaler und inhaltlicher Nähe zu ihrem Video „Light as a wave, p.13“, das Katja Lell im Rahmen des Austauschprojekts „FFM:HH“ im basis Kunstverein in Frankfurt gezeigt hat. In diesem Video werden didaktische Abbildungen aus einem Schulphysikbuch mit einem mystisch aufgeladenen Text verbunden, der von einer weiblich-sonoren Stimme vorgetragen wird. Sowohl die Bild- also auch die Textebene beschäftigen sich mit der Metapher des Lichts, jedoch aus unterschiedlicher Perspektive. 
 

Katja Lell (*1987 in Tscheljabinsk, RUS) lebt und arbeitet in Hamburg. 2012 erhielt sie für ihre Arbeit „Light as a wave, p.13“ den Hiscox Art Award und 2013 das Art School Alliance Stipendium für einen Studienaufenthalt am Goldsmiths College (London).