Jahresgabe

Gna

Wim T. Schippers

Die Serie gerahmter und dreidimensionaler Collagen wurde exklusiv für den Bonner Kunstverein produziert. In den Werken verwendet Schippers viele synthetische Materialien und populärkulturelle Bilder, die auch in seinen grafischen und skulpturalen Arbeiten zum Einsatz kommen.

Wim T. Schippers (geb. 1942, Groningen) hatte Einzelausstellungen am Museum Fodor, Amsterdam (1962), am Stedelijk Museum, Amsterdam (1970, 1978 und 1994), und am Centraal Museum, Utrecht (1997). Sein Werk ist in vielen wichtigen öffentlichen Sammlungen vertreten, darunter das Museum Boijmans Van Beuningen, Rotterdam, das Centraal Museum, Utrecht, und das Stedelijk Museum, Amsterdam. 2016 richtete ihm der Bonner Kunstverein eine Retrospektive aus. Schippers lebt und arbeitet in Amsterdam.