Jahresgabe

Meeting behind the Waterfall I (Performance View)

Oliver Bulas

Die Fotografie „Meeting behind the Waterfall I (Per- formance View)“ entstand im Kontext der gleichnamigen Performance von Oliver Bulas im Rahmen des Austauschprojekts „FFM:HH“ mit dem basis Kunstverein in Frankfurt. Das Setting der Performance war bereits als Ort der fotografischen Inszenierung konzipiert: Vier Schauspieler, die von Bulas gecastet und instruiert wurden, führten über mehrere Stunden mit Hilfe von lichtstarken Taschenlampen und Laser eine Choreographie in einem synchronisierten Zeitraster aus. Hierbei wählten die Akteure ihre jeweilige Figur spontan, Rückkopplungen zwischen dem Publikum und der sich ständig verändernden Installation konnten in einem offenen Feld entstehen. Durch die manipulierten Bewegungsabläufe, die gesteuerten Laserstrahlen und das Blitzlicht durch gegenseitiges Fotografieren entstanden Systeme von Signalen und Gegensignalen, Strahlen und Reflektoren sowie Prä- sentation und Repräsentation. 
In seinen Arbeiten schafft Oliver Bulas soziale Szenarien, die sich mit der Künstlerfigur, Subjektverschiebungen und Manipulation im Zusammenhang mit ökonomischen und institutionellen Bedingungen von Kunstproduktion auseinandersetzen. 



Oliver Bulas (*1981, Hamburg) lebt und arbeitet in Hamburg. Seine Performances und Arbeiten waren u. a. zu sehen in der Arthur Boskamp Stiftung (2013), in der Halle für Kunst Lüneburg (2012), in der Swell Gallery, San Francisco (2011), im Performance Art Institute, San Francisco (2011) und im Kunstverein München (2010).