Jahresgabe

Mysteriöser Tod zweier Handwerker

Sibylle Springer

Ein zufällig entdeckter Zeitungsartikel, in dem vom mysteriösen Tod zweier Handwerker die Rede ist, bildet die Grundlage dieser bemerkenswerten Edition des Kunstvereins. Sibylle Springer lässt einen frei und gestisch auf das Blatt gebrachten goldenen Farbfleck mit besagtem Artikel korrespondieren. Doch weder versucht diese malerisch-spontane Geste den Text zu illustrieren, noch beschreibt der Text etwas, das der Farbklecks zu zeigen vorgibt. Beide übereinander gelegten und auf diese Weise klar aufeinander bezogenen Elemente geraten stattdessen in eine nur hier im Bild mögliche ästhetische Spannung. Es entsteht ein mehrdeutiges und mit Verlaub auch sehr sehenswertes Bild. Weil allein der Text innerhalb dieser Auflage dem Zeitungsartikel 1:1 entspricht, die goldenen Farbschüttungen aber individuell und am Ende sehr verschieden verlaufen, können wir hier von fünf Unikaten sprechen, die diese kleine, aber feine Edition definieren.