Jahresgabe

Ohne Titel

Neven Allgeier

Neven Allgeiers Fotografien zeichnen sich zumeist durch ihre fiktiven Lichtsituationen aus. Durch überzogene Farben und schimmernde Schichten wird alles Abgebildete Teil einer eigenen, fotografischen Welt, die sich unserer realen Wahrnehmung entzieht. Arrangements alltäglicher Objekte, (vermeintlich) situative Beobachtungen sowie Porträts bilden seine hauptsächlichen Motivgruppen. So erweist sich seine fortlaufende Porträtreihe junger Künstlerinnen und Künstler als Chronik einer jungen Kunstszene in Deutschland. In Allgeiers doppelseitiger Posteredition wird ein menschenleerer Horizont aus Autoreifen einer einzelnen großen Spur auf Morast gegenübergestellt, wodurch das Konzept der Vorder-und Rückseite auch inhaltlich aufgegriffen wird.