Kunstverein

Kunstverein Coburg

Der Kunstverein Coburg - mitgliederstärkster Kunstverein in Bayern vor München und Passau - gehört mit seinen über 1700 Mitgliedern zu den großen Kunstvereinen in Deutschland.

Hervorgegangen aus dem vor über 175 Jahren gegründeten Kunst- und Gewerbeverein Coburg und dem vor über 100 Jahren gegründeten Coburger Kunstverein fusionierten beide Vereine im Jahre 1981 zum Kunstverein Coburg.

Das Domizil des Kunstvereins seit den 50er Jahren am Fuße des Hofgartens im schönen Ambiente des kleinen Rosengartens - die ehemalige Vogelvoliere Zar Ferdinands von Bulgarien - erfuhr durch zwei kongeniale Neu- und Erweiterungsbauten des jungen Architekten Thomas Güntzler seine heutige markante Form.

Großzügige Ausstellungsbereiche, Vortragssaal und Räume für Workshops zeigen schon die Schwerpunkte von Coburgs zweitgrößtem Ausstellungsbau für Bildende Kunst:

Zirka zehn bis zwölf Ausstellungen im Wechsel zeigen die Macher des Kunstvereins jährlich, darunter international bedeutsame Ausstellungen (z.B. Willi Sitte, Werner Mattheuer, Werner Tübke, Bernhard Heisig, Volker Stelzmann, Christoph Wetzel). Bis zu drei Kataloge jährlich produziert der Kunstverein zu diesen Ausstellungen.

Experimente der Medienkunst und bewusste Präsentationen regional bedeutsamer Künstler wechseln sich ab mit Ausstellungen des Kunsthandwerks, insbesondere der Emailkunst. Der Kunstverein Coburg ist Anlaufstelle  für alle Kunstschaffenden auf dem Gebiet des Emails. Im Herbst wechseln sich die Ausstellungen des Coburger Kunstpreises ab mit Ausstellungen junger Künstler, die sich zum ersten Mal einem großen Publikum präsentieren, bevor dann im Spätherbst mit der Jahresausstellung das kreative Potential vieler regionaler Kunstschaffenden gezeigt wird.

Umrahmt wird dieses umfangreiche und niveauvolle Programm durch Vorträge, Musikveranstaltungen und Kunstreisen, ergänzt wird der Ausstellungsreigen durch eine Vielzahl an Workshops, die in enger Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Coburg im Rahmen der Sommerakademie stattfinden.

Für "kleine Künstler", Kinder jeden Alters,  ist gesorgt in unseren regelmäßig stattfindenden Malstunden des Kinder-Kunst-Ateliers.

Mit eigenen Vorträgen zu Gast in unserem Haus sind neben den Freunden der humanistischen Bildung  auch der Coburger Literaturkreis und weitere Kulturschaffende.

Das gesamte Programm des Kunstvereins Coburg wird getragen von rein ehrenamtlicher Tätigkeit. Nur mit den vielen helfenden Händen, mit Engagement und der Liebe zur Kunst ist es immer wieder möglich, Ausstellungen auf hohem Niveau, Vorträge mit Anspruch, Musikveranstaltungen und Workshops zu organisieren und durchzuführen. 
Über unser breites Programm kann man sich natürlich am besten bei einem Ausstellungsbesuch informieren.

Künstlerinnen und Künstler, die sich für eine Ausstellungen bewerben wollen, wenden sich bitte unter der Postadresse: Park 4a, 96450 Coburg  mit Abbildungsmaterial und Vita an den Verein.

Ein billiges Vergnügen ist und bleibt die Mitgliedschaft im Kunstverein Coburg: Mit 30,00€ Jahresbeitrag erwerben die Mitglieder nicht nur eine Familienmitgliedschaft (d.h. gleichzeitig für Ehepartner und Kinder), mit der alle Veranstaltungen im Kunstverein Coburg kostenfrei sind, sondern auch eine Originalgrafik eines namhaften Künstlers, die allein schon die Jahresgebühr bei weitem überschreitet. In den meisten deutschen Kunstverein erhalten außerdem unsere Mitglieder freien Eintritt. Studenten und Schüler zahlen für diese Angebote nur 10,00€.

Das regionale Kulturleben zu fördern, das Potential an regionalen Künstlern zu präsentieren und Freunden der Kunst Werke international bedeutsamer Künstler in Originalen zu präsentieren ist eine der wichtigen Aufgaben des Kunstvereins. Darüber hinaus Zugänge zur Kunst zu schaffen durch Vorträge über Kunst, Bildungsreisen zur Kunst und eigenschöpferische Betätigung mit der Kunst anzubieten wird auch in der Zukunft das Programm und Ziel des Kunstvereins Coburg bleiben.