Kunstverein

Halle für Kunst Lüneburg

Die Halle für Kunst Lüneburg eV wurde 1995 gegründet und feierte im Jahr 2015 ihr 20-jähriges Bestehen. Sie befindet sich wenige Gehminuten vom Zentrum Lüneburgs entfernt und ist in den Räumlichkeiten einer einstigen Maschinenfabrik aus dem 19. Jahrhunderts untergebracht. Aufgrund ihres langjährigen Bestehens ist sie eine feste Größe in der Kulturlandschaft Lüneburgs und stellt nicht zuletzt Dank zahlreicher regionaler Kooperationen einen festen Ort im kulturellen Leben der Hansestadt dar.

Jährlich werden in der Halle für Kunst fünf bis sechs Ausstellungen, Projekte sowie Vortrags- und Veranstaltungsreihen präsentiert. Im Fokus steht hierbei vor allem die Förderung junger KünstlerInnen, denen die Halle für Kunst oftmals die Möglichkeit bietet, ihre meist erste institutionelle Einzelausstellung sowie ihre erste Publikation zu realisieren. So haben zahlreiche KünstlerInnen erstmals ihre Arbeit in der Halle für Kunst gezeigt, die mittlerweile in international angesehenen Institutionen zu sehen sind. Neben der Präsentation von Einzelausstellungen werden in der Halle für Kunst zudem Gruppenausstellungen und Veranstaltungsreihen entwickelt, die jeweils einer spezifischen Thematik gewidmet sind. Diese Themen beziehen sich zumeist auf relevante Fragestellungen, die die zeitgenössische Kunst und deren Produktionsbedingungen betreffen, sie nehmen aber auch vielfach Bezug auf gesellschaftliche Lebens- und Arbeitsbedingungen und stehen somit in einem engen Verhältnis zu zeitgenössischen gesellschaftlichen Realitäten. Das Ausstellungsprogramm der Halle für Kunst wird von einem breitgefächerten Vermittlungs- und Mitgliederprogramm begleitet, mit dem die Projekte der Halle für Kunst auf einer zusätzlichen Ebene fortgeschrieben und erweitert werden. So bieten wir neben Führungen, Vorträgen, Künstlergesprächen, Filmvorführungen, Performances und Kunstreisen zahlreiche Workshops an, die verschiedene Zielgruppen adressieren, wobei uns wichtig ist mit einem möglichst breiten Publikum in Austausch zu treten. Neben Ausstellungen finden in der Halle für Kunst zudem Vortrags- und Veranstaltungsreihen statt, die sich jeweils einer bestimmten, oftmals inderdisziplinären Fragestellung widmen. Bereits mehrfach - zuletzt in den Jahren 2010 bis 2013 sowie 2016 - wurde die Halle für Kunst für ihre engagierte und qualifizierte Arbeit für den ADKV/Art Cologne Preis für Kunstvereine nominiert.