Kunstverein

Kunstverein KISS e.V.

Kunst im Schloss Untergröningen

Die Geister ins Schloss gerufen

Ausstellung FANTASMA
9.4. - 31.7.2022

22. KISS-Kunst- und Kultursommer 

Fantasmen in der Kunst existieren seit Anbeginn aller Darstellungen. Grund genug für den Kunstverein KISS, sich diesem Thema auf 1.100 m² zu widmen. Und dafür unter anderem die Geister ins Schloss Untergröningen zu rufen. Zu einer Ausstellung, bei der es phantastisch wird - Gänsehaut-Feeling inbegriffen.

FANTASMA steht für Erscheinung, Traumbild, Schreckgespenst, Spuk. Doch Kunst muss nicht unbedingt dem Genre des Phantastischen angehören, um Fantasmen zu schaffen. Oftmals bewirken dies Präsentation und Kombination, wozu sich ein Schloss ideal anbietet.  Oder, wie Kuratorin Heidi Hahn formuliert: „Wo, wenn nicht hier?“ So fängt FANTASMA die Besuchenden gleich einer unendlichen Geschichte aus rund 200 Werken, in der das Phantastische zum Zuge kommt - pur, in voller Wucht und Direktheit:

Ob Daniel Depoutots (Toten-)tanzende Skelette und andere seiner „Schatten-Objekte“, ob die Videoarbeit „never call me mensch again“ von Johanna Mangold/Jeremias Heppeler, Pieter Lerooijs Tier-Metaphern, Sundari Arlts Chimären oder Alex Tennigkeits Real-Fantasmus - es geht um die Auswüchse unserer Phantasie. Anna Bittersohls Gemälde entziehen den sicheren Boden im Hier und Jetzt, wie umgekehrt Sabine Hertigs Collagen sich zu wundersamen Landschaften formieren. Florian Schlumpfs „Time Machines“ und Uwe Ditz` Serie „Temptation“ transferieren Zeit und Raum. Robert Matthes hält uns mit schaurigen Metaphern den Spiegel vor, Eckart Hahns Fantasmen chiffrieren die vermeintliche Realität.
Das Credo der Kuratorin: Kunstpräsentation zum spannenden Erlebnis zu machen. Ein Konzept, das Jahr für Jahr mehr Menschen zu KISS holt und ganz nebenbei immer mehr für die Kunst begeistert. Deshalb sollen die Geister im Schloss nicht müffeln nach den Altvorderen, sie tauchen auf in allen erdenklichen Realitäten: Ob digital, zwei- oder dreidimensional wie bei Rainer Plums Laser-Installation, Manfred P. Kages optischem Konzert, Werner Fohrers „Streetlife“ oder Daniel Bengessers Giga-Hologramm, sie sind zum  Anfassen oder Durchfassen, wie Nick Veaseys X-Ray-Fotografien. In Jeongmoon Chois Installation „Drawing in Space“ entstehen völlig neue, erlebbare Dimensionen im Raum und  Margaret Marquardts „Boundless Space“ lässt gar den unendlichen Abgrund erahnen.

Ab und an gewährt FANTASMA ein verträumtes Durchatmen bei Feen und Elfen: in einem Quasi-Märchenland, in dem sich Patricia Wallers Häkel-Figuren und Daria Petrillis Ibis-Arbeiten tummeln; wo Steve Viezens Motive wie Renata Mauriellos „Hundert Jahre“, flankiert von Enrik Hüpedens Wandarbeit, vermeintlich direkt zurück in die Kindheit führen. Sie alle packen durch doppelten Boden, beißende Ironie und einen Schuss Absurdität. Oder gar mit Angst und Schrecken wie Olga Golos` Installation „Night“. Und stellen Fragen, wie Richard Allrich, Susanne Kircher-Liner oder Marina Sailer: Nach dieser Welt jenseits unseres Bewusstseins.
Die Antworten darauf müssen nur ans Licht geholt werden.  In jedem Fall wird es hochkarätig und spannend. Auch bei den Begleitveranstaltungen vom „Optischen Konzert“ bis zum „Double-Holo-Konzert“.

Ausstellung FANTASMA: 9.4. – 31.7. 2022 
Sa 14 - 18 Uhr, So + Feiertag 11 - 18 Uhr, 7 €

Begleitprogramm: www.kiss-untergroeningen.de
Anfragen wegen Führungen etc. an info [at] kiss-untergroeningen.de


 

Zusätzliche Inhalte (linke Spalte)
Text einspaltig breit

Werden Sie KISS-Mitglied!

KISS, der Kunstverein im Schloss Untergröningen ist weithin bekannt für den "Kunstsommer". Außerdem bietet das Schloss zahlreiche Ausstellungen und Veranstaltungen, unter anderem auch für eine Ausstellung der künstlerisch tätigen Mitglieder. Vor allem auch die Förderung junger Künstler und Kreativer aus der Region nimmt immer breiteren Raum ein. Ergänzt wird das Programm durch zahlreiche musikalische und darstellende Veranstaltungen rund ums Jahr. Es gibt überdies die Möglichkeit, Räume im Schloss für private oder öffentliche Veranstaltungen anzumieten.

Die Förderung der Kunst braucht Unterstützer. Machen Sie mit. Und seien Sie regelmäßig Gast auf dem Schloss. Erleben Sie einmalige Veranstaltungen oder bringen Sie sich selbst ein: Als Teil der Ausstellungs- oder Veranstaltungscrew garantieren wir Ihnen unvergessliche Begegnungen mit Künstlern.

Und wenn Sie selbst Künstler sind, so haben Sie die Möglichkeit, im Jahresprogramm dabei zu sein. Oder die Räume im Schloss für eine eigene Ausstellung anzumieten.

Ihre Vorteile als Mitglied:

  • Einladungen zu allen KISS-Veranstaltungen im Schloss Untergröningen
  • Kostenloser Eintritt in alle KISS-Ausstellungen
  • Reduzierter Eintritt bei KISS-Veranstaltungen
  • Der KISS-Mitgliedsausweis garantiert reduzierten Eintritt bei Ausstellungen anderer AdKV-Kunstvereine
  • Feiern Sie Ihre privaten Feste  oder Ihr Firmenevent im Schloss: Reduzierter Preis bei der Anmietung von Veranstaltungsräumen im Schloss.
  • Stellen Sie im Schloss Ihre Kunst aus: Bei den jährlichen Ausstellungen oder alleine: Reduzierter Preis bei der Anmietung von Ausstellungsräumen im Schloss.