Kunstverein

Kunstverein Ulm

Der Kunstverein Ulm fördert mit seinen Ausstellungen und vielen anderen Aktivitäten die zeitgenössische Kunst. Er bietet seinen Mitgliedern und allen interessierten Besucherinnen und Besuchern immer neue und spannende Einblicke in die aktuelle internationale Kunstszene und bereichert durch seine Arbeit das Kunstleben in der Stadt Ulm und in der Region.

In unseren Ausstellungen zeigten wir international bekannte Künstlerinnen und Künstler wie Günther Uecker, Jürgen Klauke, Arnulf Rainer, Annelies Štrba und Matthias Weischer ebenso wie junge Positionen, denen wir erste Einzelausstellungen in Deutschland gewidmet haben: Roza El Hassan, Katharina Bosse und Raïssa Venables. Unser historischer Ausstellungssaal stellt für die Künstler eine spannende Herausforderung dar: viele von ihnen, wie Olaf Nicolai (Bild oben), Daniele Buetti, Christof Zwiener und Laura Kikauka haben darauf mit speziell für diesen Raum entwickelten Projekten und Installationen reagiert. Eine Ausstellung im Jahr widmen wir dem (grafischen) Werk eines Klassikers der modernen Kunst.

Der Kunstverein Ulm wurde 1887 von "zehn angesehenen Ulmer Bürgern" gegründet, zur "Pflege des Kunstsinns und Förderung der bildenden Künste". Seit 1973 zeigt er seine Ausstellungen im "Schuhhaussaal", einem der schönsten Renaissancesäle Süddeutschlands. In der Festschrift zum 100jährigen Bestehen im Jahr 1987, die Sie bei uns erwerben können (siehe Ausstellungen/Kataloge), finden Sie eine anschauliche und detaillierte Beschreibung der Geschichte des Kunstvereins Ulm.

Heute hat der Kunstverein Ulm mehr als 1000 Mitglieder, die seine Arbeit durch ihre Besuche, ihr Interesse und ihren Beitrag fördern. Wir freuen uns, wenn auch Sie Mitglied im Kunstverein Ulm werden. Sie unterstützen damit nicht nur unsere Arbeit, sondern erhalten selbst auch viele Vergünstigungen ...