ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine

Body

Seit 2006 wird der Preis von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine (ADKV) in Kooperation mit der  ART COLOGNE verliehen. Er würdigt Vereine, die sich durch eine besonders innovative Programmatik und Vermittlungsarbeit auszeichnen.

Multi-Content
Spalte 1

ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine 2016

Die Jury hat sich 2016 bewusst zur Teilung des Preises entschieden, um die Gleichwertigkeit unterschiedlicher Konzeptionen herauszustellen, für die beide Kunstvereine jeweils exemplarisch stehen. Sie möchte  damit auf das breite Spektrum aufmerksam machen, innerhalb dessen auch kleinere Kunstvereine kuratorisch und inhaltlich auf höchstem Niveau agieren.

In Arnsberg ist es die Fokussierung auf die einzelne künstlerische Position und die Spezifika des Ortes, was hier sowohl die räumliche Inszenierung im Kunstverein selbst als auch die Bespielung eines weiteren Gebäudes, des Lichthauses, sowie Interventionen im Stadtraum betrifft. Jenseits der Metropolen vermag der erst 1987 gegründete Kunstverein deutlich und mehrfach überregional zu wirken und eine Vielzahl junger Mitglieder zu binden.

Der Harburger Bahnhof steht für eine diskursive, thematische Ausrichtung. Das Erproben experimenteller Ausstellungs-, Vermittlungs- und Archivierungsformate mit alle zwei Jahre wechselnder kuratorischer Leitung kennzeichnet die Arbeit dieses noch jungen Kunstvereins aus, der sich in kurzer Zeit eine eigene, weithin ausstrahlende Position zwischen den großen Hamburger Kunstinstitutionen erworben hat.

In beiden Kunstvereinen wird die Qualität des Programms durch eine künstlerische Leitung gewährleistet, was bei Kunstvereinen dieser Größenordnung nicht selbstverständlich ist.Pressemitteilung // Press Release

Mitglieder der Jury 2016 waren: Heike Ander (Kuratorin Glasmoog/Kunsthochschule für Medien Köln), Jörn Bötnagel (Galerist, Berlin), Ulrike Mohr (Künstlerin, Berlin), Ludwig Seyfarth (Publizist und Kurator, Berlin) und Christoph Tannert (Künstlerischer Leiter Künstlerhaus Bethanien, Berlin).

Insgesamt 18 Kunstvereine wurden in diesem Jahr für den Preis nominiert. Vereine, in denen Vorstandsmitglieder der ADKV wirken und bisherige Preisträger sind vom Preiserhalt ausgeschlossen.

Der Preis wurde gemeinsam mit dem ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstkritik am Samstag, 16. April 2016, um 15 Uhr in der TALK LOUNGE in Halle 11.3 der ART COLOGNE verliehen.
Begrüßung: Daniel Hug, Direktor der ART COLOGNE und Meike Behm, Vorsitzende der ADKV. Die Laudatio auf den Kunstverein Arnsberg hielt Reimar Stange. Die Laudatio auf den Kunstverein Harburger Bahnhof hielt Wolfgang Suttner, stellvertretend für Michaela Meliàn.

Bildergalerie in rechter Spalte
Einzelnes Bild
Caption
Preisverleihung an den Kunstverein Arnsberg durch Daniel Hug (Art Cologne) (links) und Meike Behm (ADKV) (rechts)
Credits
Foto: Art Cologne
Einzelnes Bild
Caption
Preisverleihung an den Kunstverein Harburger Bahnhof durch Daniel Hug (Art Cologne) (links) und Meike Behm (ADKV) (rechts), Foto: Art Cologne